Informationen zur Schulschließung

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

wichtige Informationen werden während der Zeit der Schulschließung per E-Mail über die Adresse der Schülerinnen und Schüler versendet. 

Der 1. Corona-Rundbrief wurde am 13.03.2020 direkt in der Schule verteilt.

Der 2. Corona-Rundbrief wurde am 14.03.2020 um 10:09 Uhr per E-Mail verschickt.

Der 3. Corona-Rundbrief wurde am 27.03.2020 um 11:30 Uhr per E-Mail verschickt.

Am 28.03.2020 um 12:08 Uhr wurden die Informationen zur Verlegung der Abschlussarbeiten an die 9. und 10. Klassen per E-Mail verschickt.

Sollten Sie diese Informationen nicht erhalten haben, dann nehmen Sie bitte Kontakt zur Schule auf.

Freundliche Grüße

Thomas Schröder

Schließung der Schule bis zum 18.04.2020

Der Schulbetrieb findet vom 16.03.2020 – 18.04.2020 nicht statt. Aufgrund der rasanten Entwicklung der Infektionslage mit dem „Corona-Virus“ wurde die Erteilung von Unterricht landesweit untersagt.

Unsere Schüler/innen und deren Erziehungsberechtigte erhalten weitere Informationen über „IServ“.

Wir wünschen allen Angehörigen unserer Schulgemeinschaft und unseren Freunden alles Gute und wünschen Ihnen und Ihren Familien viel Gesundheit.

gez. Thomas Schröder (Schulleiter)

Völkerballturnier der 5.+6. Klassen

Am 11. Februar 2020 war das Völkerballturnier. Teilgenommen haben die 5. und 6. Jahrgänge. Das Turnier ist gut gelaufen. Alle Klassen haben sich angestrengt und sich Mühe gegeben. Diesmal hatten wir zum Glück keine Verletzten.
Den ersten Platz hat die 601 erspielt, ihre Mannschaft hieß Banana Squad. Voller Mühe und Begeisterung haben sie sich durchgekämpft. Die 602 „Mannschaft A“ hat kräftig und voller Teamgeist den 2. Platz geschafft. Und ein Team der 501 hat mit Mut und Stärke den 3. Platz erreicht.
Alle können stolz auf sich sein.

Amy W. und Daniel, Klasse 602

Winterball 2019

Der diesjährige Winterball wurde von der Schülerfirmenabteilung Dienstleistung/Event organisiert und mithilfe des Schulvereins finanziert.

Die Stimmung war toll, die Fotobox lud zu verrückten Bildern ein und die Wahl des Ballkönigs und der Ballkönigin rundete den Abend ab. Auch die Lehrer hatten ihren Spaß an der Fotobox.

Text: S. Holtfreter

JtfO Handball – Kreisentscheid in Apensen

Am Mittwoch, den 06.11.2019, traten 5 Schulmannschaften der Wettkampfklasse II (2003-2006) im Handball gegeneinander an. Mit von der Partie waren die Oberschule Horneburg, das Athenaeum und die IGS aus Stade, die Geestlandschule Fredenbeck und wir.

Die Schülerfirmenabteilung Event/Dienstleistung sorgte für das leibliche Wohl.

Die Stimmung war toll: Pünktlich zu unseren Spielen war die Tribüne voll. Die Zuschauer trommelten und klatschten was das Zeug hielt.

Am Ende gewann den Kreisentscheid das Athenaeum aus Stade. Wir drücken den Stadern für die nächsten Runden die Daumen!

Text: S. Holtfreter

Der Kulturexpress war da

„Mobbing – wenn Ausgrenzung einsam macht“

Wir haben heute ein Theaterstück gesehen, in dem es um das Mädchen Laura (Michaela Beer) geht, die von ihrer Mitschülerin gemobbt wird. Franzi (Eva Blum) fühlt sich von ihren Eltern im Stich gelassen und Laura hat genau das Leben, was Franzi sich wünscht. In Franzi baut sich innerlich Neid und Hass gegen Laura auf und sie greift zu unfairen Mitteln. Damit macht sie Laura das Leben zur Hölle. Das Ende des Stücks bleibt offen.

Im Anschluss gab es noch eine kleine Diskussion und wir hatten die Möglichkeit, allgemeine und persönliche Fragen zu stellen.

Insgesamt waren einige Szenen dabei, die wir alle schon einmal beobachtet oder erlebt haben.

Text: Rieke Elmers, Corvin Augustin, Finn Mühlena und Leonie Matthies

Berlinfahrt 2019

Um 6:00 Uhr starteten wir am Montag unsere Fahrt nach Berlin. Dort angekommen sind wir direkt zum Stasi-Gefängnis nach Hohenschönhausen gefahren. Dort gab es eine Führung durch das ehemalige Gefängnis. Am Abend sind wir dann in die aus dem Fernsehn bekannte Disco ,, Matrix“ gegangen, um zu tanzen und Spaß zu haben. Müde fielen wir um 2:00 Uhr in unsere Betten.

Am Dienstag haben wir zuerst eine Sightseeing Tour zu Fuß durch die Hauptstadt gemacht, bei der wir viele Fotos vor dem Wahrzeichen Berlins, dem Brandenburger Tor, machten. Anschließend liefen wir zum Berliner Dungeon, wo wir eine spannende, gruselige aber auch lustige Tour durch die Berliner Geschichte erleben durften. Danach haben wir uns in drei Gruppen geteilt. Die eine Gruppe ist in das Spionage Museum gegangen, die andere in das Technik Museum und die dritte Gruppe ist in das DDR Museum gegangen. Anschließend gingen wir gemeinsam im Restaurant essen. Spätabends ging es in den Bundestag: Wir nahmen an einer Informationsverantstaltung teil und besuchten die Reichstagskuppel.

Am Mittwoch ging es in den Bundesrat, wo wir ein Rollenspiel zum Thema ,,Wahlalter“ nachspielen durften. Abschließend hatten wir noch mal Zeit, Berlin auf eigene Faust zu erkunden, bevor wir abends heimfuhren.

Text: Fiona Lucke